- Symbolbild

WERNECK Der wird mal Rennfahrer!

Da hatte es einer eilig: Kleiner Leonard wird auf Autobahn geboren

12.01.18 - Das ist so dieser schönen Schmunzelgeschichten, die das Leben nun mal am besten schreibt: wie die Polizei Unterfranken am Freitagnachmittag mitteilt, wurde in der Nacht zum Freitag gegen 23 Uhr ein Baby auf der A7 auf dem Weg ins Krankenhaus im Auto geboren - vor den Augen einer Polizeistreife. Leonard heißt der Sohn einer 35-jährigen Frau  aus dem Landkreis Bad Kissingen und ihres Ehemannes. 

Als die Wehen einsetzten, machten sich die werdenden Eltern mit ihrem Pkw auf den Weg zu einem Krankenhaus nach Würzburg. Kurz nach dem Autobahnkreuz Schweinfurt-Werneck wollte das Kind jedoch nicht mehr warten und die Wehen der Frau wurden so heftig, dass der Ehemann kurz vor einer Brückenbaustelle auf der rechten Fahrspur anhielt und der Frau half, das Fahrzeug zu verlassen.

In diesem Augenblick erkannte eine Polizeistreife, die zufällig in der Nähe stand, den Ernst der Lage und sicherte die „Einsatzstelle“ mittels Streifenwagen und Blaulicht ab. Danach kümmerten sich die Beamten mit dem Ehemann um die Frau, leisteten dem Ehemann seelische und moralische Unterstützung und riefen einen Krankenwagen.

Kaum hatte die Frau das Fahrzeug verlassen, war der kleine Leonard aber auch schon da und wurde vom Vater in eine Decke gehüllt. Nach Eintreffen des Rettungswagens wurde die Nabelschnur durchtrennt und das Baby mit der Mutter in das Krankenhaus nach Würzburg gebracht. (st/pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön