Pumpeinsatz am Rande von Burghaun - Foto: Martin Angelstein

REGION Blitz und Donner am Abend

Gewitter und Starkregen in Osthessen: Vollgelaufene Keller, viel Schlamm

11.04.18 - Kaum waren die Temperaturen über 20 Grad angestiegen, folgten schon die ersten Wärmegewitter des Jahres. Am Dienstagabend blitzte und donnerte es in einzelnen Regionen Osthessens. Der Deutsche Wetterdienst hatte eine Unwetterwarnung für den Vogelsbergkreis - diese wurde zwischenzeitlich zu einer Warnung umgewandelt - und Warnungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg herausgegeben. Diese galten bis 20 Uhr.

Hochwasser in Nüsttal -Mittelaschenbach Foto: privat

Schlamm und Steine am Rande des ...Fotos:Martin Angelstein

Ein vollgelaufenen Keller musste die Hünfelder ...

Hochwasser von Hünfeld Richtung Steinbach. Fotos: privat

Überflutete Felder

Im Vogelsbergkreis besonders betroffen war der Schlitzer Stadtteil Unter-Wegfurth. Binnen weniger Minuten bildete sich eine Schlammflut von bis zu 20 Zentimeter Höhe auf der Ortsdurchfahrt. Etwa 20 Feuerwehrleute konnten - mit Unterstützung zweier Landwirte mit ihren Fronladern - die Fahrbahn von den Unwetter-Hinterlassenschaften reinigen. 

Ampelausfall in Fulda am Dienstagabend

Blitz-Impressionen aus Bad Salzschlirf

Viel Regen auf der B 27 ...

Gewarnt wurde vor starkem Gewitter und Starkregen. Örtlich fielen innerhalb kurzer Zeit zwischen 25 bis 35 Liter pro Quadratmeter Regen. Es kam lokal zu Überschwemmungen und vollgelaufenen Kellern.

Die Kanalisation schaffte die Wassermengen kaum

Die B 27 in Burghaun überflutet...

Weite Wasserfontänen....

Im Altkreis Hünfeld und im Landkreis Hersfeld-Rotenburg wurden einige Feuerwehren alarmiert. Sie mussten vollgelaufene Keller in Wohnhäusern und Fabrikgebäude leerpumpen.

Kontrolle der Gullys in Burghaun

Überflutete Felder in Richtung Gruben...

Burghaun: Chemnitzer Straaße Fotos (6): Christian Hess

Burghaun-West

Burghaun Richtung Hartmannshöhe

In Burghaun kam es zwischen 18 und 19:30 Uhr zu wolkenbruchartigen Niederschlägen infolge eines Gewitters. Zahlreiche Keller waren vollgelaufen, die B27 zeitweise überschwemmt, am Ostbahnhof in Burghaun rutschte Erde hangabwärts. Das Wasser suchte sich vor allem vom Mahlertshof und der Hartmannshöhe kommend den Weg in den Ort, zahlreiche Straßen wurden überspült, teilweise Teer mit weggerissen. Dutzende Keller waren vollgelaufen, die Dreckbrühe lief mehr als knöchelhoch die Straßen herunter und rasch bis in den Ortskern hinein. Die Dimbach, eigentlich ein kleines Rinnsal und kaum einen halben Meter breit, schwoll auf über eine Meter Höhe und vier Meter Breite an. 

Vielerorts waren sehr zum Ärger der Feuerwehr die so genannten "Flutgräben" entlang den Straßen verstopft oder mit Laub und Erdreich gefüllt. Kein Wunder also, wenn die Wassermassen die Straßen überfluteten und ungewollt zu Überschwimmungen führten. Nach etwa zwei Stunden waren die meisten Einsatzkräfte wieder in ihre Unterkünfte zurückgekehrt. (hhb/ma). +++

Burghaun Richtung Mahlertshof

Burghaun Richtung Mahlertshof

Ortsausgang Burghaun

Das Weiherflüsschen in Hünfeld, sonst ... Foto: Gabriele Becker

Heute Abend (am 10.April 2018) ... Fotos (2): Wolfgang Imöhl

Mit einer Langzeitbelichtung von jeweils ...

In Burghaun

In Burghaun

In Burghaun

In Burghaun


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön