- Symbolbild

RHÖN/BAYERN POLIZEIREPORT

Wildunfälle - Unfälle bei starkem Regen - Mit Haftbefehl Gesuchter festgenommen

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

11.04.18 - Frau nach Sturz verletzt

Nordheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Die Mitteilung über eine gestürzte Person erforderte am Dienstag den Einsatz des Rettungswagens. Am Spätnachmittag wurde in der Schulstraße eine am Boden liegende Dame entdeckt, Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden eingeleitet. Offensichtlich kam die ältere Dame auf dem Gehweg zu Fall, wobei sie sich Gesichts- und Handverletzungen zuzog. Sie kam ins Krankenhaus, Familienangehörige wurden verständigt.


Vom Unfallort entfernt

Bad Kissingen.  Am Dienstagnachmittag kam es in der Straße „Am Zückberg“ auf Höhe einer dortigen Klinik zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein silberner Pkw parkte rückwärts in eine Parklücke am Straßenrand ein. Dabei stieß der Fahrer mit dem Heck seines Fahrzeugs gegen die Fahrzeugfront eines dort geparkten VW Golf. Das vordere Kennzeichen des Golfs fiel durch den Aufprall auf die Fahrbahn. Zwei Personen stiegen aus dem verursachenden Fahrzeug aus und montierten das Kennzeichen wieder an den Golf. Dann fuhr der silberne Pkw weg, ohne sich um einen möglichen Schaden zu kümmern oder Personalien zu hinterlassen. Es wurden Ermittlungen wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Mehrere Patienten der Klinik konnten den Vorfall beobachten. Ein weiterer bislang unbekannter männlicher Patient soll den Unfall beobachtet haben. Dieser und andere unbekannte Zeugen mögen sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.-Nr. 0971/7149-0 wenden.


Ohne Fahrerlaubnis, jedoch unter Drogeneinfluss unterwegs

Bad Kissingen.  Am Dienstagabend hatten zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen den richtigen Riecher und fuhren einem 25-Jährigen, der mit seinem Fahrzeug in einem Kissinger Stadtteil unterwegs war, hinterher. An seinem Anwesen konnte der Mann von den Beamten angetroffen werden und es erfolgte im Beisein enger Verwandter eine Sachverhaltsschilderung. Da Verdachtsmomente einer Fahrt unter Drogeneinfluss vorlagen, wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, der positiv verlief. Wie sich herausstellte, ist der junge Mann nicht im Besitze einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach Auswertung der durchgeführten Blutentnahme erwarten ihn nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Fahren unter Drogeneinfluss.


Hauswand beschädigt - Zeugen gesucht

Burkardroth.   Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr die Hauswand eines Anwesens im Ortsteil Zahlbach in der Forstmeisterstraße 32. Anhand des Schadenbildes wird davon ausgegangen, dass ein bisher unbekanntes Fahrzeug mit dem Rad gegen die Hauswand stieß, wodurch diese beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen. Hier wurden Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen.


Beim Rangieren gestreift

Münnersstadt.  Am Dienstagnachmittag kam es in Münnerstadt zu einem Verkehrsunfall. Ein Mercedes-Fahrer streifte beim Rangieren einen geparkten Pkw Mercedes, wodurch ein Gesamtschaden von bislang 3.500,- Euro entstand. Trotz des Zusammenstoßes der beiden Fahrzeuge behielt der Unfallverursacher aber einen kühlen Kopf, verhielt sich vorbildlich und  verständigte die Polizei, da die Fahrerin des geparkten Fahrzeuges zunächst nicht vor Ort war. Vor Ort wurden dann die Personalien der Unfallbeteiligten zur Schadensregulierung ausgetauscht.


Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Über die gesamte letzte Woche verzeichnete die Polizeiinspektion Mellrichstadt insgesamt zehn Wildunfälle im Dienst- bzw. auch Nachbarbereich. Hauptsächlich waren es wieder Rehe, aber auch Wildschweine und ein Hase wurden beim Wechsel über die Straße erfasst. So kamen Fahrzeugschäden von insgesamt ca. 14 000 Euro zusammen, wobei ein Einzelschaden mit einem Wildschwein im Bereich Hendungen ca. 5000 Euro hervorrief. Die zuständigen Jagdpächter erhielten wieder Kenntnis.

OBERTHULBA. Auf der Fahrt von der Autobahn in Richtung Bad Kissingen stieß am 11.09.18, um 02:00 Uhr, ein 33-jähriger Renault-Fahrer mit einem kreuzenden Reh zusammen. Am Pkw der der vordere linke Kotflügel beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 500 Euro. Das Reh flüchtete in den angrenzenden Wald. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

MASSBACH.  Am Dienstagmorgen kam es zwischen Maßbach und Volkershausen zu einem Verkehrsunfall mit einem Wildschwein. Eine 32-jährige BMW-Fahrerin kollidierte etwa 300 Meter vor der Ortseinfahrt Volkershausen, trotz Vollbremsung, mit dem Schwarzkittel. Am Pkw entstand durch den Zusammenstoß ein Schaden von etwa 1.000,- EUR. Das Wildschwein setzte seinen Weg fort und verschwand im Wald.

BAD KISSINGEN.  Am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr, kollidierte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer auf der Bundesstraße B 286 mit einem Reh und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Tier zu kümmern. Dieses verendete auf der Fahrbahn und ein 44-jähriger Seat-Fahrer, der von Poppenroth in Richtung Garitz fuhr, übersah das auf der Straße liegende Tier und kollidierte mit diesem. Dabei entstand am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von circa 500,- Euro.


Drei Verkehrsunfälle bei starkem Regen 

 
HAUSEN B. WÜRZBURG. Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Regen hat in der Nacht auf Mittwoch auf der Autobahn A 7 bei Hausen Richtung Würzburg zu drei Unfällen mit insgesamt 44.000 Euro Schaden geführt. Bei zwei Unfällen verloren die Fahrzeugführer bei starken Regen die Kontrolle über ihr Fahrzeug und krachten in die Außenschutzplanke bzw.  kamen nach rechts von der Fahrbahn ab. Ein 58-Jähriger Pkw-Fahrer fuhr trotz der erheblichen Sichtbehinderung durch den starken Regen zu schnell und fuhr auf einen vorausfahrenden Pkw fast ungebremst auf. Zum Glück wurde niemand verletzt. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Mit Haftbefehl gesuchter festgenommen

WERNECK. Ein mit Haftbefehl gesuchter 23-Jähriger wurde am Dienstagvormittag bei einer Verkehrskontrolle auf der A 7 bei Werneck festgenommen. Der Arbeiter aus Sachsen-Anhalt wurde noch am gleichen Tag von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck in die Justizvollzugsanstalt Schweinfurt eingeliefert.
Auto verkratzt

Auto zerkratzt

BAD BRÜCKENAU. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein in der Konrad-Zirkel-Straße ordnungsgemäß auf einem Parkplatz vor der Hausnummer 35 abgestellter blauer Ford Fiesta verkratzt. Ein Unbekannter hatte mit einem spitzen Gegenstand entlang der rechten Fahrzeugseite Kratzer angebracht. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Wer hat in der Zeit von Sonntag, 20 Uhr, bis Montag um 13.30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.


Unfall beim Einparken

EUERDORF. Als ein 55-jähriger VW-Fahrer am Dienstagnachmittag rückwärts in die Parkbucht auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes fuhr, stieß er mit der Anhängerkupplung seines Transporters gegen die Frontschürze eines dahinter stehenden Mitsubishi. Während der VW unbeschädigt blieb, entstand am Mitsubishi ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Gegen Garage gefahren

EUERDORF. Am Dienstagnachmittag fuhr ein 20-jähriger VW-Fahrer in Wirmsthal gegen eine Ecke der Garage seines Bruders. Der Aufprall war so  stark das beide Airbags auslösten und Kühlerflüssigkeit auslief. Die Flüssigkeit wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Wirmsthal gebunden. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca.  200 Euro. Die Garage des Bruders blieb unbeschädigt.

Unfallflucht

WARTMANNSROTH. Am Dienstag, gegen 07:20 Uhr, befuhr eine 19-jährige Citroen-Fahrerin die Straße „Am Weiher“ in Schwärzelbach, als in ihr in der dortigen Linkskurve ein schwarzer Pkw auf ihrer Straßenseite entgegen kam. Der schwarze Pkw war wegen einem geparkten Fahrzeug auf die Gegenseite ausgewichen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste die Citroen-Fahrerin nach rechts ausweichen und stieß hierbei gegen eine Sandsteinmauer. Hierbei wurden der Stoßfänger, die Felge und der Reifen rechts beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 750 Euro. Hinweis zu dem  schwarzen Pkw bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön