- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERNPOLIZEIREPORT

Wild-Unfälle - Unfallfluchten - Unfall beim Einparken - Rauchmelder schlug Alarm

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

12.04.18 -

Weitergefahren nach Spiegelberührung

Willmars, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwochnachmittag wurde ein Unfall mit Flucht auf der Kreisstraße NES 31 bekannt. Gegen 17.30 Uhr befuhr der Lenker eines VW die Strecke zwischen Stockheim und Willmars. Kurz vor dem Ortseingang von Willmars, etwa auf Höhe der Wachsmühle, kam ihm ein bislang nicht bekannter Pkw entgegen. Dabei berührten sich die Außenspiegel, wobei ein Schaden von rund 300 Euro am VW entstand. Auf der Suche nach dem Entgegenkommenden, der sich nach dem Anstoß seiner Pflicht der Schadensregulierung entzog, nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, Hinweise entgegen.


Unfallflucht geklärt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bereits in den Vormittagsstunden des Dienstags war der Parkplatz in der Bauerngasse, hinter dem „Hotel Reich“, Unfallort. Beim Zurückkommen zu ihrem geparkten Pkw musste eine Dame eine Beschädigung an ihrem Pkw Audi feststellen. Auf der Suche nach dem Unfallverursacher hatte der zuständige Sachbearbeiter der Polizei Mellrichstadt einen guten Ermittlungsansatz, denn am angefahrenen Pkw hatte ein Zeuge einen Zettel mit einem Fahrzeugkennzeichen angebracht. Die weiteren Recherchen führten nun zur Fahrerin eine Limousine, die ihren Angaben nach den Anstoß nicht bemerkt hatte. Eine Unfallfluchtanzeige über den Vorfall mit einem Gesamtschaden von insgesamt 1300 Euro an die Staatsanwaltschaft wird erstellt.


Alkoholisierte Dame

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am späten Mittwoch wurde die Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Mellrichstadt in den Bereich der Katholischen Stadtpfarrkirche beordert. Von dort wurde eine laut schreiende, bzw. weinende Dame, auf einer Parkbank liegend, gemeldet. Die unter deutlichem Alkoholeinfluss stehende Frau musste in Gewahrsam genommen werden. Sie wurde später von ihrer inzwischen verständigten Mutter abgeholt.


Vorbildlicher Unfallverursacher

Bad Kissingen.   Am Mittwochvormittag kam es in der Hartmannstraße zu einem Verkehrsunfall, den ein Mercedes-Fahrer verursacht hatte. Der Mann war mit seinem rechten Außenspiegel an dem Spiegel eines geparkten Pkw Audi hängen geblieben und hatte diesen beschädigt. Nachdem der Mann in dem angrenzenden Wohnhaus niemanden ausfindig machen konnte, verständigte er die Polizei. Die Polizei konnte dann schnell die Geschädigte ermitteln und die Personalien austauschen. Es entstand ein Schaden von bislang 300,- Euro.

Rauchmelder schlug Alarm und verhindert Schlimmeres

Bad Kissingen.   Ein vergessener Topf auf dem Herd verursachte am Mittwochvormittag im Stadtteil Garitz eine starke Rauchentwicklung. Der Rauchmelder schlug Alarm und konnte so von einem Nachbarn gehört werden. Dieser sah den aufsteigenden Rauch und alarmierte die Leitstelle. Die Feuerwehr Garitz konnte die Wohnung schnell vom Rauch befreien und die Frau, welche sich glücklicherweise auf dem Balkon befand, retten und dem Rettungsdienst übergeben. Die Frau kam vorsorglich ins Elisabeth Krankenhaus. Bei ihr konnte starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Schaden in der Wohnung entstand nicht, da die Hilfe seitens der verständigten Feuerwehr zügig eintraf.

Unfall mit Leichtverletzten

Bad Kissingen.  Am Mittwochvormittag kam es in der Kapellenstraße zu einem Auffahrunfall bei dem zwei Insassen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Ein VW-Fahrer war stadtauswärts unterwegs als ein entgegenkommender Fahrer eines Pkw Mercedes nach links auf die Seite des VW-Fahrers geriet. Der VW-Fahrer reagierte prompt und bremste sein Fahrzeug stark ab. Dies erkannte der nachfolgende Fahrer eines Pkw Nissan zu spät und fuhr auf den Pkw VW auf, während der Mercedes-Fahrer ohne Berührung wieder zurück auf seine Seite gelangte. Die beiden VW-Insassen erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Schaden von ca. 6000,-- Euro.


Unfallverursacher dank eines Zeugen ermittelt

Bad Kissingen.   Am Mittwochnachmittag fuhr ein Rentner mit seinem Pkw VW aus einer Parklücke in der Landwehrstraße aus und touchierte dabei das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Opel eines 31-Jährigen. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von circa 600,- Euro zu kümmern, fuhr der Rentner davon. Dank eines aufmerksamen Zeugen, der den Tatvorgang beobachtet, konnte der Unfallverursacher schnell ausfindig gemacht werden.

Reifen an Bagger platt gestochen

Münnerstadt.   In der Zeit von Dienstag, 16.00 Uhr, bis Donnerstag, 07:15 Uhr, wurden an einem auf dem Städtischen Friedhof in Münnerstadt abgestellten Bagger, alle vier Reifen platt gestochen. Der bislang unbekannte Täter hat mehrfach mit einem scharfen Gegenstand in die Flanken der Reifen eingestochen. Der Bagger war daher nicht mehr einsatzfähig. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können oder verdächtige Personen auf dem Friedhof wahrgenommen haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/71490 zu melden.

Grill entzündet Hausfassade

WILDFLECKEN. Das schöne Wetter am späten Mittwochnachmittag wurde den Bewohnerinnen eines Anwesens in der Rabensteinstraße fast zum Verhängnis. Sie schürten auf dem Balkon den Grill fürs Abendessen an. In einem unbeobachteten Moment griffen aber die Flammen auf die Holzvertäfelung ihres Hauses über. Zwar versuchten die beiden Frauen noch zusammen mit einem Nachbarn, dem die starke Rauchentwicklung aufgefallen war, zu löschen. Allerdings konnten sie nicht verhindern, dass sich das Feuer auf den Dachstuhl ausbreitete. Die herbeigerufene Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und konnte die Flammen löschen. Die Wildfleckener Floriansjünger wurden durch die Wehren aus Oberwildflecken, der Bundeswehr und aus Bad Brückenau unterstützt. Bei den Löschversuchen verletzten sich die beiden Frauen und der Rentner. Eine der Verletzten musste vorsorglich in ein Fuldaer Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 25.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache werden von der Bad Brückenauer Polizeiinspektion geführt.

Parkrempler beim Anfahren

WILDFLECKEN. Am Mittwochvormittag wollte ein 77-Jähriger in der Sonnenstraße vom Straßenrand aus anfahren. Er übersah dabei einen von einer 62-Jährigen gesteuerten Ford und es kam zu einer Berührung der beiden Pkw. Die Blechschäden am Toyota des Rentners und am Ford hielten sich in Grenzen. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden von knapp 1.000 Euro aus. Verletzt wurde niemand.  

Unfall mit Dachs

AURA A. D. SAALE. Auf der Ortsverbindung Aura-Elfershausen überfuhr ein 26-jähriger VW-Fahrer einen kreuzenden Dachs. Am VW ging hierbei dir Frontstoßfänger zu Bruch. Der Schaden beträgt rund 2.000 Euro. Der Dachs überlebte den Unfall nicht.

Unfall beim Einparken

HAMMELBURG. Am Mittwochnachmittag wollte ein 64-jähriger BMW-Fahrer rückwärts in eine Parkbucht eines Baumarktes in der Fuldaer Straße einparken. Hierzu fuhr er zunächst am Parkplatz vorbei, um dann zurückzustoßen. Bevor er dies in die Tat umsetzen konnte, fuhr ein 45-jähriger Opel-Fahrer vorwärts in die genannte Parkbucht. Der BMW-Fahrer bekam dies nicht mit und setzte weiter zurück, bis es zum Zusammenstoß kam. Der BMW wurde am Heck beschädigt, die Schadenshöhe beträgt rund 1500 Euro. Auch der Opel wurde hinten beschädigt, hier beträgt der Schaden rund 300 Euro.

Unfallflucht

FUCHSSTADT. Am Mittwoch lieferte ein Angestellter der Post in Fuchsstadt Briefe aus. Hierzu parkte er in der Zeit von 10:30 Uhr bis 10:45 Uhr den gelben VW-Transporter der Post AG in der Straße Neumühle. Als er wieder zum Fahrzeug kam, bemerkte er einen Schaden an der Fahrertür. Offensichtlich hatte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den VW gestreift und war weitergefahren, ohne sich um den  Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe am Postfahrzeug beträgt rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Reh bei Unfall getötet

DIEBACH. Auf der Ortsverbindung Diebach-Obereschenbach erfasste eine 56-jährige Skoda-Fahrerin am Mittwochmorgen ein Reh mit der Front ihres Fahrzeugs. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Der Jagdpächter wurde zur Abholung des Rehs verständigt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön