- O|N Symbolbild

RHÖN/BAYERN POLIZEIREPORT

Unfall an der Gastankstelle  - Sechs Verkehrsunfälle an einem Tag

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

16.05.18 - Unfall an der Gastankstelle

MELLRICHSTADT. Ein kleiner Moment der Unaufmerksamkeit reichte und Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mussten am Dienstagnachmittag im Bereich des E-Centers zu einem Großeinsatz ausrücken. Ein Autofahrer betankte an der Tankstelle in der Weimarer Straße sein Fahrzeug mit Flüssiggas. Beim Wegfahren vergaß der Mann die noch am Kraftfahrzeug eingesteckte Zapfpistole. Dabei wurde die komplette Zapfsäule aus der Verankerung gerissen und Flüssiggas entwich. Bis das ausströmende Gas durch den Tankstellenbetreiber bzw. den Feuerwehrleuten abgestellt werden konnte, war besonders im Bereich des Kundenparkplatzes höchste Vorsicht geboten. Die Fahrzeuge mussten über eine hintere Ausfahrt aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Gegen 18.25 Uhr konnte dann Entwarnung gegeben werden, denn das Gas hatte sich verflüchtigt. Glücklicherweise kam es bei dem Schrecken am Nachmittag zu keinem Entzünden des Gases und zu keinen Verletzungen. Die Abwicklung des sicherlich kostenintensiven Unfalls wird die Parteien noch einige Zeit beschäftigen.

Mehrfach überschlagen und schwer verletzt

SONDHEIM. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der Kreisstraße NES 27. Gegen 14.40 Uhr war eine Fahrzeuglenkerin mit ihrem Pkw zwischen Sondheim v.d.Rhön und der Abfahrt nach Ostheim v.d.Rhön unterwegs. Aus bislang nicht bekannter Ursache geriet sie mit dem Ford zunächst nach rechts in die Bankette, übersteuerte und kam weiter nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen driftete eine Böschung hinab, überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach in einer Wiese zum Liegen. Vom eingetroffenen Rettungsdienst wurde ein Hubschrauber angefordert, der die bei dem Unfall Schwerverletzte in eine Klinik transportierte. Die Feuerwehrleute aus Sondheim und Ostheim unterstützten wieder vorbildlich, bis die Unfallaufnahme beendet war.

Unfall auf der A 71

HENDUNGEN. Zur Unterstützung der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde die Streifenbesatzung zu einem Verkehrsunfall zur Autobahn A 71 beordert. Kurz nach der Auffahrt Mellrichstadt kam es in Fahrtrichtung Schweinfurt zu einem Crash beim Überholen. Am frühen Dienstagnachmittag scherte ein Kraftfahrer mit seinem Lkw aus, um einen anderen Lkw zu überholen. Dabei hatte er nicht bemerkt, dass er gerade von einem Pkw Opel überholt wurde. Ein Anstoß der Lkw-Hinterachse an der linken Pkw-Fahrzeugseite war die Folge. Der Gesamtsachschaden wird mit ca. 8500 Euro beziffert.

„MTB-Mixed-Rad“ gestohlen

MELLRICHSTADT. Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 21.30 Uhr des Dienstags kam es zu einem Fahrraddiebstahl in der Industriestaße. Am Fahrradabstellplatz der Fa. Reich entwendete ein noch unbekannter Dieb ein Mountain-Bike, obwohl es mit einem Spiralschloss gesichert war. Das schwarz-weiße MTB der Marke Bulls ist ein Mixed-Rad (halbhohe Querstange) und hat einen Parkständer. Wer hat Beobachtungen zu dem Diebstahl gemacht? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

Mit dem Auto unter Drogeneinwirkung gefahren

EUERDORF. Ein 20-jähriger BMW-Fahrer musste sich am Dienstag gegen 9 Uhr auf der B 287 von Euerdorf in Richtung Bad Kissingen einer Verkehrskontrolle unterziehen. Im Rahmen der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht eines vorangegangenen Drogenkonsums. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt, wobei das Gutachten zur Blutuntersuchung über eine Ahndung entscheidet. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Sechs Verkehrsunfälle an einem Tag - niemand verletzt

BAD BRÜCKENAU. Gleich sechs Verkehrsunfälle wurden am Dienstag der Polizei Bad Brückenau gemeldet. Das Unübliche: Es war kein einziger Wildunfall dabei. Gegen 08 Uhr prallte ein 40-jähriger Mann mit seinem Opel Zafira auf der B 286 kurz vor der Auffahrt auf die A 7 auf einen Fiat Panda auf, dessen Fahrer verkehrsbedingt langsam fuhr. Es entstand Blechschaden an beiden Fahrzeugen, wegen auslaufender Kühlflüssigkeit musste das Verursacherfahrzeug abgeschleppt werden.

Gegen Mittag teilte eine Frau aus dem benachbarten Hessen mit, dass sie einen frischen Schaden an ihrem Fahrzeug festgestellt hat. Augenscheinlich war auf einer Fahrt in den Bereich Bad Brückenau leicht an einer Mauer hängen geblieben, ohne dies vor Ort zu bemerken. Um ihren Pflichten als Verkehrsteilnehmerin nachzukommen, meldete sie sich vorsorglich bei der Polizei.

Etwa zeitgleich setzte in Zeitlofs eine 57-jährige VW-Fahrerin ihren Wagen beim Überfahren einer Unebenheit auf einen Stein auf. Die Ölwanne wurde dabei undicht und lief, von der Fahrerin zunächst unbemerkt, aus. Die Feuerwehren aus Zeitlofs und Roßbach banden die entstandene Ölspur ab.

Kurz nach 16 Uhr kam es zu einer Berührung der Außenspiegel zweier Fahrzeuge. Der Fahrer eines Opels hatte in der Buchwaldstraße in Bad Brückenau einen geparkten Mercedes derart knapp passiert, dass die Spiegel aneinander klatschten. Der Sachschaden hier beträgt etwa 200 Euro.

Unfallfluchtermittlungen wegen eines lapidaren Schadens werden in einem anderen Fall erforderlich. Zwischen Bad Brückenau und Staatsbad berührten sich am Nachmittag zwei Lkw im Begegnungsverkehr mit den Außenspiegeln. Eines der Fahrzeuge fuhr weiter, ohne anzuhalten und sich um den Schaden zu kümmern. Aufgrund von Zeugenhinweisen gibt es Anhaltspunkte zur Ermittlung des Flüchtigen. Der Sachschaden dürfte bei ca. 500 Euro liegen.

Schließlich überfuhr gegen 17 Uhr ein Skoda-Fahrer im Zuge eines Wendemanövers in der Ernst-Putz-Straße in Bad Brückenau ein Verkehrszeichen. Insgesamt dürften an Pkw und Schild ca. 1000 Euro Schaden entstanden sein.

Vereinskassierer aufgepasst

BAD BRÜCKENAU. Bereits mehrfach wurden in letzter Zeit Fälle bekannt, in denen einem Kassenwart eines Vereins per E-Mail Aufforderungen zugesandt wurden, Zahlungen an Dritte zu leisten. Absender der Mails ist auf den ersten Blick der Vereinsvorstand. Bei genauerem Hinschauen ist aber häufig zu erkennen, dass die E-Mails von Betrügern fingiert sind. Der echte Vorstand hat die Zahlung nie angewiesen oder ihr zugestimmt. Die Masche besteht also darin, sich als Vorstand auszugeben und zu hoffen, dass der Kassenwart der E-Mail ohne Nachfrage vertraut. Die Polizei rät, in den Vorstandschaften diese betrügerische Vorgehensweise bekannt zu machen. Im jüngsten Fall hatte ein Kassierer aufgrund einer solchen E-Mail einen vierstelligen Betrag überwiesen. Glückliche Umstände hatten dazu geführt, dass die Zahlung von der beauftragten Bank noch gestoppt werden konnte und somit kein Schaden entstanden war.

Außenspiegel abgeschlagen

BAD KISSINGEN. Ein Unbekannter schlug oder trat in der Zeit vom letzten Mittwoch bis Dienstag den linken Außenspiegel eines Sprinters ab, welcher auf dem Parkplatz einer Firma in der Columbiastraße geparkt war. Dabei wurde der Außenspiegel zerstört und es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizeiinspektion bittet unter der Telefon-Nr. (0971) 7149-0 um Hinweise.

Unfallflucht im Parkhaus

BAD KISSINGEN. Am Dienstagvormittag, zwischen 7.15 Uhr und 12.45 Uhr, hat ein bisher Unbekannter einen grau-schwarzen Smart im Parkhaus Centrum am linken hinterem Heck angefahren und dann das Parkhaus verlassen, ohne eine Anschrift am beschädigten Fahrzeug zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Am Smart entstand ein Sachschaden von circa 350 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. (0971) 7149-0 um Hinweise aus der Bevölkerung, die auf den Unfallverursacher führen können.

Zwei sehr „durstige“ Personen aufgegriffen

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag gingen beinahe zeitgleich Mitteilungen über einen stark alkoholisierten Mann vor dem Kinderspielplatz in der Peter-Heil-Straße bei der Polizei ein. Eine Streife konnte dann einen Mann auffinden, der auf dem Gehweg lag und aufgrund seiner extremen Alkoholisierung, mit einem Wert über 4 Promille, nicht mehr selbstständig gehen bzw. stehen konnte. Die nächsten Stunden verbrachte der Mann auf der Dienststelle der Polizei zur Ausnüchterung.

BAD KISSINGEN. Gegen 22.45 Uhr griff eine Streifenbesatzung in der Kasernenstraße eine volltrunkene Dame auf, die in einer Parkbucht lag und nicht mehr in der Lage war, alleine den Heimweg anzutreten. Daher wurde sie mit auf die Dienststelle genommen, wo sie von einem Bekannten abgeholt wurde.

Besuch endet mit Sachschaden

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend parkte eine 64-Jährige ihren Pkw in Reiterswiesen in der Höhenstraße und besuchte Verwandte. Beim Heimfahren rangierte die Frau mit ihrem Fahrzeug rückwärts und prallte gegen einen Lichtmasten. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Frau davon. Der Unfall wurde von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei informierte. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat nun Ermittlungen wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen. Wie hoch der Schaden am Lichtmast ist, wird derzeit durch die Stadtwerke geprüft.

Unerlaubtes Angeln verhindert

BAD KISSINGEN. Eine zivile Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen beobachtete am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, wie zwei junge Männer von der Nordbrücke in Richtung Hausener Sportplatz durch die regennasse Saalewiese schlichen. Dabei führte einer der Männer eine größere Tasche mit sich. Die zivilen Beamten fragten die Beiden, was sie dort zu tun haben und wo ihre Tasche ist. Erst stritten sie ab, eine Tasche mitgeführt zu haben. Bei einer Suche konnte die Tasche dann in der Wiese aufgefunden werden. Darin befand sich eine Angelrute und eine weitere Angel war bereits ausgeworfen worden. Da die Männer nicht im Besitz eines Angelscheines sind, werden nun Ermittlungen wegen Fischwilderei geführt.

Zeugen einer Unfallflucht gesucht

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Samstag, 16.30 Uhr, bis Dienstag, 12.30 Uhr, parkte eine 48-Jährige ihren schwarzen Daimler in der Menzelstraße vor dem Haus Bethania. In diesem Zeitraum streifte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Ein- oder Ausparken den geparkten Pkw und beschädigte diesen. Ohne sich um den Schaden von circa 1.000 Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. (0971) 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen können.

Schlüsselbund konnte an seinem Besitzer übergeben werden

BAD KISSINGEN. Ein aufmerksamer Bürger fand am Dienstag gegen 17 Uhr auf dem Ostring einen Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln und gab diesen vorbildlich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Dem Besitzer konnte kurze Zeit später der Schlüsselbund übergeben werden.

Linke Fahrzeugseite wurde beschädigt - wer kann Hinweise geben?

BAD KISSINGEN. In der Zeit von 7.30 Uhr bis 15.15 Uhr parkte am Dienstag eine 47-Jährige ihren schwarzen Audi A3 gegenüber der vorderen Einfahrt zum Eisseeparkplatz. In diesem Zeitraum wurde der Pkw von einem bisher unbekannten Fahrzeugführer auf der linken Seite von der Fahrertür bis zum hinteren Radlauf beschädigt. Ohne sich um den Schaden von circa 2.000 Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. (0971) 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zum Unfallverursacher führen können. Landkreis Schweinfurt, A 7, Werneck

Zwei Drogenfahrten

A7/ WERNECK. Im Laufe des Dienstags stellten Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck auf der A 7 bei Kontrollen 2 Fahrten unter Drogeneinfluss fest. Den Anfang machte ein 21-jähriger Syrier. Bei ihm lag der angerauchte Joint bei der Kontrolle noch im Aschenbecher. Kurze Zeit später zeigte ein 23-jähriger Coburger bei der Überprüfung drogentypische Auffälligkeiten. Er hatte zudem noch Marihuana in einer Pappschachtel dabei. Bei Beiden war der Drogenschnelltest positiv. Zur Anzeigenaufnahme wurde auf der Dienststelle durch einen herbeigerufenen Arzt jeweils eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde für 12 Stunden untersagt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön