- Symbolbild

RHÖN/BAYERN POLIZEIREPORT

Kollision mit Reh - Trunkenheitsfahrt - Auseinandersetzung nach Beach-Party

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt.

14.01.18 - Führerscheinneuling mit Alkohol

WILDFLECKEN. Am Samstagmittag wurde in Wildflecken ein 20-jähriger VW-Fahrer kontrolliert. Den Beamten schlug eine deutliche Alkoholfahne entgegen, so dass der junge Mann, der seinen Führerschein noch nicht allzu lange hat, zum Atemalkoholtest gebeten wurde. Dieser ergab 0,52 Promille. Es wird ein hohes Bußgeld mit Fahrverbot fällig. Die Polizei weist darauf hin, dass für Fahrer unter 21 Jahre und in der zweijährigen Probezeit die Promillegrenze bei „0,0“ liegt.

Zwei Wildunfälle

BAD BRÜCKENAU. Zwei Wildunfälle nahm die Polizei Bad Brückenau in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf. Beim Zusammenstoß mit einem Reh zwischen Bad Brückenau und Staatsbad blieb das Auto des 31-jährigen Fahrers praktisch unbeschädigt. Der Jagdrevierinhaber wird informiert, da das Tier in den Wald flüchtete. Weniger Glück hatte der 20-jährige Fahrer eines Audi, der zwischen Bad Brückenau und Volkers einen Fuchs überfuhr. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Gullydeckel geöffnet - die Polizei ermittelt

BAD BRÜCKENAU. Am späten Samstagabend teilte ein aufmerksamer Bürger mit, dass in der Bahnhofstraße in Bad Brückenau mehrere Gullydeckel am Fahrbahnrand herausgehoben worden seien. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe offensichtlich angetrunkener Personen, die zuvor durch die Bahnhofstraße gezogen war. Weil wenig Verkehr herrschte und bei Temperaturen um den Gefrierpunkt auch keine Fahrradfahrer unterwegs waren, kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Es wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Für nähere Hinweise auf die Täter, beispielsweise Details zu Kleidung oder Statur, wäre der Sachbearbeiter der Bad Brückenauer Polizei sehr dankbar.

Rauchmelder verhütet Schlimmeres

BAD BRÜCENAU. Gegen 1 Uhr beschwerte sich Sonntagnacht eine Anwohnerin über ein Geräusch aus der Nachbarschaft. Die Streife stellte vor Ort fest, dass in einer Nachbarwohnung ein Rauchmelder angeschlagen hatte und mit schrillem Pfeifton Rauch in der Wohnung anzeigte. Grund war ein Nachtmahl auf dem Herd, das sich der Wohnungsinhaber zu später Stunde noch gekocht hatte. Leider hatte er den Topf mit den Resten auf dem Herd stehen lassen und die Platte nicht ausgeschaltet. Mehrere Räume waren stark verraucht und wurden intensiv gelüftet. Der Wohnungsinhaber selbst war derart im Tiefschlaf, dass er von der Polizei geweckt werden musste. Der Fall zeigt eindringlich, wie wichtig es ist, die Wohnung mit Rauchmeldern auszurüsten.

Jugendschutz

MELLRICHSTADT.. Am 12.01.18, um 07.50 Uhr wurden ein 15- und ein 13-jähriger Schüler am Bürgerturm, in der Mauergasse angetroffen, wie sie rauchten. Beide hatten je eine Zigarettenpackung dabei, die formlos sichergestellt wurde. Die Erziehungsberechtigten wurden von dem Vorfall verständigt. Weiterhin erhält das Landratsamt/Jugendamt einen Bericht über den Vorfall.

Unfall mit mehreren Schwerverletzten

SONDHEIM. Am 12.01.18, um 15.15 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 27 von Oberwaldbehrungen in Richtung Sondheim Rhön zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine Pkw-Fahrerin die nach links in den Seperationsweg Richtung Urspringen abbiegen wollte, musste verkehrsbedingt anhalten, da sie den Gegenverkehr von Sondheim her, erst durchfahren lassen musste. Auf dieses stehende Fahrzeug fuhr ein 54jähriger Pkw-Fahrer fast ungebremst auf. In dem wartenden Fahrzeug befanden sich vier Personen, die allesamt schwerverletzt wurden. Die Verletzten waren zum Teil eingeklemmt, sodass mehrere Feuerwehren zwecks Bergung und Umleitung alarmiert werden mussten. Der Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges erlitt ebenfalls Prellungen. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Diebstahl an einem Pkw

MELLRICHSTADT. Am 13.01.17, in der Zeit von 05.00 Uhr bis 13.45 Uhr, wurde auf dem Parkplatz am Bahnhof von einem Pkw, das Glas des linken Außenspiegels, ausgebaut und entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 50 Euro. Wer hat Beobachtungen gemacht und könnte sachdienliche Hinweise geben?

Verschießen von Silvesterfeuerwerk

MELLRICHSTADT. Am 13.01.18, um 17.45 Uhr, erhielt die Dienststelle einen anonymen Hinweis, dass in der Bündstraße, Feuerwerk verschossen wird. Bei der Kontrolle wurde ein 14jähriger angetroffen, der sein von der Sylvesternacht übrig gebliebenes Feuerwerk verschoss. Die Feuerwerkskörper hatte er von seinem Vater überlassen bekommen. Gegen Vater und Sohn wird Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit erstattet.

Pkw zerkratzt

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend, in der Zeit von 18:00 - 20:25 Uhr, wurde ein schwarzer Pkw Polo, durch einen bislang unbekannten Täter, mit einem spitzen Gegenstand ringsherum verkratzt. Der Fahrer des Pkw hatte diesen in der Tatzeit auf einem Parkplatz in der Maxstraße Höhe Hausnummer 34 und Salinenstraße Höhe Hausnummer 21 geparkt. Der entstandene Sachschaden an dem Auto beträgt circa 3.000 Euro. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet um sachdienliche Hinweise unter 0971/7149-0.

Wildunfall

BAD BOCKLET. Am Samstagmorgen, gegen 07:30 Uhr, erfasste ein 29-Jähriger mit seinem Pkw VW auf der Staatsstraße 2292 zwischen Unterebersbach und Steinach ein Reh, welches die Fahrbahn querte. Das Reh wurde beim Aufprall getötet und in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Am Fahrzeug wurden die Frontschürze und der Kühlergrill beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro.

Verkehrsunfall mit verletzter Frau

MAßBACH. Am Samstagmittag ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Thalhof und Poppenlauer ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 47-Jähriger Renaultfahrer übersah hierbei eine vorfahrtsberechtigte 51-Jährige, die mit ihrem Opel auf dem Ortsverbindungsweg von Thalhof in Richtung Poppenlauer unterwegs war und es kam im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Im weiteren Verlauf wurden beide Fahrzeuge in den angrenzenden Straßengraben geschleudert und erheblich beschädigt. Die 51-Jährige Opelfahrerin wurde leicht verletzt und vom verständigten Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Schweinfurt verbracht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

Kennzeichen unerlaubt an PKW angebracht

OERLENBACH. Am späten Nachmittag (Freitag) konnte durch eine Streifenbesatzung beobachtet werden, wie zwei Männer Nummernschilder an einem stillgelegten Fahrzeug anbrachten. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben waren. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens der Urkundenfälschung eingeleitet.

Kollision mit Reh

EUERDORF. Am Samstagnachmittag befuhr ein 63-jähriger Pkw-Fahrer die B 287 von Trimberg kommend in Fahrtrichtung Euerdorf, als es auf gerader Strecke, kurz vor Euerdorf zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Am Pkw entstand dadurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro. Das Tier wurde durch den Zusammenprall getötet.

Folgenlose Trunkenheitsfahrt

HAMMELBURG. Am Samstagabend wurde in der Seeshofer Straße ein 19-jähriger Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch feststellten, wurde vor Ort ein Alkotest durchgeführt. Da dieser positiv verlief, wurde anschließend auf der Dienststelle ein gerichtsverwertbarer Alkotest veranlasst. Dieser ergab schließlich einen Wert von 0,76 Promille, so dass die Weiterfahrt untersagt wurde. Den Mann erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Auseinandersetzung auf "Beach Party"

DIEBACH. Am frühen Sonntagmorgen geriet ein 27-jähriger Besucher der "Beach Party" mit mehreren Personen in Streit. Da die Situation zu eskalieren drohte wollte ein 22-jähriger Angehöriger eines Sicherheitsdienstes schlichtend eingreifen. Dabei erhielt dieser von dem Mann unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht, so dass er dadurch leicht verletzt wurde. Der Mann wurde anschließend zu Boden gebracht, wobei dieser sich ebenso leichte Verletzungen zuzog. Da beide Beteiligte Anzeige erstatteten, sind noch weitere Ermittlungen erforderlich. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön