Dr. Nicole David startete ihre Vortragsreihe in der Dr. Al-Hami International Academy - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Die Wirbelsäule soll kein Tatort werden

Dr. Nicole David spricht Klartext: Wann ist eine OP wirklich notwendig?

22.06.18 - Die Anzahl an Rückenschmerzpatienten steigt. Inzwischen leiden rund 75 Prozent der Bevölkerung an der Volkskrankheit, die gleichzeitig die zweithäufigste Einzeldiagnose für Krankschreibungen ist. Doch ab wann sind Rückenschmerzen chronisch? Und ab wann ist eine Wirbelsäulen-Operation wirklich notwendig? Die Neurochirurgin Dr. Nicole David erlebt täglich die Unsicherheit der Patienten. Aus genau diesem Grund ist es ihr eine Herzensangelegenheit aufzuklären und für den richtigen OP-Zeitpunkt zu sensibilisieren. Die Fachärztin im Team von Dr. Samir Al-Hami hat am Donnerstagabend ihre Vortragsreihe "Dilemma und Tatort Rückenoperation – Wer blickt noch durch?" in der Dr. Al-Hami International Academy gestartet und griff damit die aktuelle und nicht zuletzt auch "medial getriggerte" Angst auf.

Die Referentin Dr. Nicole David

Immer wieder ist die hohe Anzahl an Wirbelsäulen-Operationen Thema in den Medien. Jedoch würden viele Rückenschmerzpatienten zu früh - zum Teil sogar grundlos auf dem OP-Tisch landen. Das hat für einen Aufschrei gesorgt und laut David regelrecht eine OP-Phobie ausgelöst. Umso mehr freute es die Referentin, dass auch immer mehr junge Menschen sich dem Problem annehmen und über den richtigen OP-Zeitpunkt informieren. Denn so viele junge Menschen wie am Donnerstagabend, hätten ihre Vorträge noch nicht besucht. Eines von vielen Problemen: das unverhältnismäßige Sponsoring der Krankenkassen. Für OPs lege dieses im drei- bis vierstelligen Bereich, wohingegen eine Stunde Medizinisches Tiefentraining (MTT) im Schnitt mit 25 Euro bezuschusst werde.

Die Referentin möchte mit ihrem Vortrag und deutlichen Worten das Vertrauen in die Ärzte wieder steigern. Deshalb gab sie ihren Zuhörer das "nötige Handwerkszeug" mit auf den Weg. "Verlassen Sie sich bitte nicht auf Dr. Google oder den Nachbarn, der gehört hat Operationen seien nicht sinnvoll. Ärzte durchlaufen nicht umsonst eine zwölfjährige Ausbildung", sagt David. Die Patienten sollten auf ihr Bauchgefühl hören und sich immer mehrere Meinungen von Ärzten einholen. Denn eine Operation ist manchmal leider doch unumgänglich.

Damit die Selbstsicherheit der Patienten wieder wächst, erläuterte David in ihrem Vortrag den dreiteiligen Entscheidungsweg, den ein Arzt bis zu seiner Empfehlung durchlaufen sollte. Grundlage sei dabei immer eine schnelle und richtige Diagnose. Dazu komme die Stadieneinteilung, wie lange ein Patient bereits unter den Schmerzen leide. Zusammen mit dem sogenannten "leitlinienangepassten Therapieregime" für Ärzte, stehe einer richtigen Therapie nichts mehr im Weg. "Wenn Sie diesen Prozess verinnerlichen und vor einem Facharzt sitzen, der Ihnen seine Entscheidung genau erklärt, können Sie eigentlich nicht mehr falsch entscheiden", sagt David weiter. 

Zudem sollten die Patienten verschiedene Fragen im Hinterkopf behalten. So zum Beispiel ob der Arzt auch andere Erkrankungen in Betracht gezogen und bildgebende Verfahren wie Röntgenbilder oder MRTs verwendet hat. Auch eine körperliche Untersuchung sollte nicht ausbleiben, denn kleine Lähmungen seien oft nicht auf den ersten Blick erkennbar. Erklärt der Arzt sein Vorgehen und geht auf Fragen ein? Hat er auch mögliche andere Ursachen für den Schmerz mitbedacht?

Wie brandaktuell das Thema ist wurde auch in der anschließenden Fragerunde deutlich. Die meisten Vortragsbesucher suchten außerhalb eines Behandlungszimmers oder einer Klinik das Gespräch mit der Fachärztin und schilderten ihr Leid. Auch untereinander kamen sie in der offenen Fragerunde ins Gespräch und tauschten ihre Erfahrungen aus. David gab allen etwas Wichtiges mit nach Hause: Niemand sollte sich operieren lassen, wenn er nicht bereit dazu ist. Aber auch eine hinausgezögerte OP könne schwere Folgeschäden mit sich bringen. Aus diesem Grund sei es wichtig einen Arzt des Vertrauens zu finden und sich immer mehrere Meinungen einzuholen. 

In den nächsten Wochen wird David den Vortrag in verschiedenen Städten der Region halten, um mit den Patienten Klartext zu sprechen und ihnen Sicherheit zu geben. Weitere Vortragstermine werden nach Bekanntgabe auf OSTHESSEN|NEWS veröffentlicht. (jul/jh) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön