Landrat Thorsten Stolz (Mitte) überreichte die Zuwendungen für neue Feuerwehrfahrzeuge - Foto: privat

KREIS MKK Über 30.000 Euro Förderung

Landrat Stolz übergibt Zuschüsse an Feuerwehren

15.01.19 - Landrat Thorsten Stolz überreichte gemeinsam mit Kreisbrandinspektor Markus Busanni und Vertretern von Feuerwehren des Main-Kinzig-Kreises, die Fahrzeuge oder entsprechendes Material im vergangenen Jahr neu anschafften, einen Zuschuss. „Der Kreis unterstützt gern die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren mit Mitteln aus dem Kreisausgleichsstock“, sagte Landrat Thorsten Stolz. „Feuerwehrmänner und -frauen leisten einen großen Dienst für das Wohl und den Schutz unserer Mitmenschen. Sie brauchen deshalb gutes Material, aber auch die Unterstützung und die entsprechende Ausbildung vor Ort.“ Für Landrat Thorsten Stolz ist es ein „vorrangiges Anliegen“, die Freiwilligen Feuerwehren und Einheiten des Katastrophenschutzes auf einem hohen technischen Niveau zu halten.

Die Bürgermeister oder Vertreter aus den entsprechenden Kommunen waren gemeinsam mit den Mitgliedern der jeweiligen Feuerwehren in das Main-Kinzig-Forum gekommen, um sich die finanzielle Unterstützung des Kreises abzuholen. Dazu hatten die Einsatzkräfte die neuen Fahrzeuge und das Rettungsboot hinter dem Landratsamt in Gelnhausen aufgestellt. Albert Ungermann, Bürgermeister der Gemeinde Linsengericht, erhielt finanzielle Unterstützung für die Anschaffung eines Staffellöschfahrzeugs für die Freiwillige Feuerwehr Altenhaßlau. Die Gründauer Feuerwehr konnte sich über einen Zuschuss für ein neues Löschgruppenfahrzeug freuen, Bürgermeister Gerald Helfrich nahm dankend das Geld entgegen. Bürgermeister Reinhold Weiß bekam finanzielle Unterstützung für ein Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz bei der Feuerwehr in Bad Orb. Für die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges im Schlüchterner Stadtteil Niederzell erhielt Bürgermeister Matthias Möller eine Zuwendung. Ebenfalls beteiligt sich der Main-Kinzig-Kreis an der Anschaffung eines Mannschaftstransportfahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr in Bad Soden-Salmünster, Stadtteil Mernes. Ein Boot zum Retten von Menschen aus Gefahrensituationen im Wasser wurde vom Main-Kinzig-Kreis angeschafft und an den Bürgermeister der Gemeinde Großkrotzenburg, Thorsten Bauroth, übergeben. Das Boot eignet sich aufgrund seiner flachen Gestaltung auch zur Eisrettung.

Insgesamt wurden 27.000 Euro für fünf Fahrzeuge und 3.300 Euro für das Rettungsboot übergeben. „Die Förderung verstehen wir als Dank und Anerkennung an die Kommunen, die rund eine Million Euro in den Brandschutz investierten“, sagte Landrat Thorsten Stolz zum Ende der kleinen Feierstunde. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön