Martin Nickl (rechts) ist neuer Leiter der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg und übernimmt die Position von Rainer Neusüß, der nach Eschwege gewechselt ist - Fotos: Hans-Hubertus Braune

BAD HERSFELD Wechsel an der Spitze

"Lachen ist ausdrücklich erlaubt": Martin Nickl ist neuer Chef der Polizeidirektion

17.01.19 - Wechsel an der Spitze der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg: Martin Nickl, der bislang die Geschicke der hiesigen Kriminalpolizei lenkte, tritt in die Fußstapfen seines Amtsvorgängers Rainer Neusüß, der seit wenigen Wochen selbigen Posten im Werra-Meißner-Kreis inne hat. Die Verantwortung für den „Neuen“ ist groß: für zwei Polizeistationen, eine Außenstelle und die Kripo ist der 40-jährige Polizeioberrat zuständig.

In einer Feierstunde hat Polizeipräsident Günther Voß den neuen waldhessischen Polizeichef in sein Amt eingeführt und zugleich dessen Vorgänger in den Nachbarlandkreis ziehen lassen. „Rainer Neusüß ist ein gewachsener, detailverliebter und sehr gründlicher Polizist, der zugleich differenziert, indem er offen seine Meinung sagt und über den Tellerrand schaut“, charakterisiert Osthessens Polizeipräsident den einstigen Leiter der Polizeidirektion Hersfeld-Rotenburg, der sich gen Heimat verabschiedet hat.

Dass jetzt Martin Nickl, der parallel zu seiner polizeilichen Laufbahn Jura bis zum ersten Staatsexamen in Frankfurt am Main studiert hat, die verantwortungsvolle Stelle bekleidet, stimmt Günther Voß positiv. „Es war mein Wunsch, dass Sie der Nachfolger von Rainer Neusüß werden.“ Nickl sei ein Polizist, der mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehe.

„Ohne öffentliche Sicherheit ist alles nichts in unserer Gesellschaft“, gibt Landrat Dr. Michael Koch zu bedenken. „Ich wünsche mir, dass wir weiterhin einen guten Draht zueinander haben.“ Dass Bad Hersfeld eine der sichersten Städte Deutschlands sei, kehrt Erster Stadtrat Gunter Grimm mit Blick auf den Hessentag heraus. „Bei der hessischen Polizei wird Ausbildung gelebt. Das ist beispielhaft. Die Zusammenarbeit mit Euch in puncto Sicherheit beim Landesfest macht einfach Spaß.“

Seine Zeit im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist seit zwei Monaten Vergangenheit. „Martin, übrigens mein Wunschnachfolger, ist die Gegenwart“, sagt Rainer Neusüß, um augenzwinkernd zu bekennen: „Ich dachte immer, dass es ein Arbeitsumfeld in vollkommener Harmonie nicht gibt – bis der Martin kam.“

Der angesprochene Kollege tritt das Lob, das er eingeheimst hat, an sein Team ab, gesteht aber: „Die Amtseinführung macht mich schon ein bisschen stolz, alles andere wäre gelogen.“ Selbstverständlich ist sich der Polizeichef seiner Verantwortung bewusst. „Wir werden alle gemeinsam an einem Strang ziehen, um Sicherheit zu gewährleisten“, verspricht Martin Nickl. Trotzdem dürfe „bei allem Ernst der Lage“ auch mal „ausdrücklich gelacht“ werden.

Hintergrund: Der im thüringischen Buttlar lebende Polizeibeamte absolvierte seine Ausbildung in Kassel. Erste Erfahrungen sammelte der Vater zweier Töchter bei der Bereitschaftspolizei. Anschließend versah er mehrere Jahre lang seinen Dienst im Rhein-Main-Gebiet. Im Herbst 2013 schloss Nickl sein Studium für den höheren Dienst ab und wurde Leiter der Kriminalinspektion in Fulda. Nächste Station: Bad Hersfeld, wo er seit Oktober 2016 als Kripo-Chef tätig war und jetzt zum Leiter der Polizeidirektion berufen wurde. (Stefanie Harth) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön