Die Landtagsabgeordnete Silvia Brünne - Fotos: Walter M. Rammler

FULDA Erstmals zwei Landtagsabgeordnete

Neujahrsempfang - Sonne strahlt mit den Grünen um die Wette

21.01.19 - Draußen strahlt die Sonne vom tiefblauen Himmel, die schneebedeckten Hügel der Rhön sind zum Greifen nah. Drinnen im Antoniuscafé oberhalb von Fulda sind es die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen, die der Sonne draußen Konkurrenz machen. Kein Wunder, blicken sie doch auf ein historisches Jahr zurück. Erstmals stellen die Grünen gleich zwei Abgeordnete im hessischen Landtag: Silvia Brünnel und Markus Hofmann.

Knut Heiland (Vorstandssprecher)

Bei der Landtagswahl im Herbst 2018 stiegen sie zur zweitstärksten Kraft empor, luchsten in Wiesbaden Koalitionspartner CDU Posten in der Landesregierung ab. Auch in Osthessen haben sie hinzugewonnen. "Zweitstärkste Partei im rabenschwarzen Fulda" - nun wollen sie das Ergebnis stabilisieren. Und so hieß es beim Neujahrsempfang am Sonntag erstmal anstoßen auf das Erreichte, gleichzeitig aber auch in die Zukunft zu blicken. Für Heiland gab es neben dem erfolgreichen Wahlkampf mit vielen Terminen einen weiteres Ereignis im vergangenen Jahr, welches haften blieb: Nach dem Brand auf dem Hof von Helmut Schönberger habe man gesehen, wie die Grünen zusammenhalten. "Wir haben die Vorstandssitzung auf dem Hof gemacht und alle mit angepackt", sagt Knut Heiland, Vorstandssprecher der Grünen im Kreis Fulda, bei seiner Begrüßung.

Der Landtagsabgeordnete Markus Hofmann

In seinem Ausblick erwähnt Heiland, dass die Grünen im Kreisverband Fulda zahlreiche neue Mitglieder begrüßen können. Das 150. Mitglied erhält ein kleines Geschenk - aktuell waren es am Sonntagmorgen 147. In diesem Jahr sei die Europawahl das prägende Thema, aber auch die Kommunalwahl 2021 haben sie bereits im Blick. Kritik äußerte Heiland zum Thema Frauenwahlrecht. Dass Manfred Hohmann (AfD) in der lokalen Tageszeitung dazu zu Wort komme, könne er nicht verstehen, wolle er auch nicht verstehen.

Nach seiner kurzen Begrüßung teilten sich die beiden Landtagsabgeordneten Sivia Brünnel und Markus Hofmann die Neujahrsansprache. Zum Wahlerfolg sagte Brünnel: "Darauf haben wir lange hingearbeitet, bis dahin haben wir von 20 Prozent nur geträumt." Eines ihrer Kernthemen: Die Frauenquote: "Wir Grüne haben die Frauenquote, aktuell sind 15 Frauen und 14 Männer im Landtag. Unser Statement: Wir machen es einfach", sagte Brünnel.

Für Markus Hofmann steht fest: Dass sich die Grünen am Grundgesetz halten, sei einer der Faktoren für die Stimmengewinne. Dazu die Kernkompetenz der Grünen in Sachen Klimaschutz. "Das Wahlergebnis spiegelt die Sehnsucht der Menschen nach Vernunft wider", sagte Hofmann. Er befürchtet, dass die Schreihälse in der Politik nicht ruhiger würden.

Aus dem Landesvorstand der Grünen besuchte Boris Mijatovic kurzfristig den Neujahrsempfang der Parteifreunde. Auf ein Grußwort verzichtete er, vielmehr legten die Grünen anstatt langer Reden mehr Wert auf persönliche Gespräche bei einem leckeren Stückchen Kuchen und einem Kaffee. Knut Heiland rief seinen Parteifreunden zu: "Engagiert Euch weiter". Nun wollen sie beweisen, dass ihre guten Wahlergebnisse nicht nur ein Zwischenhoch bedeuten und die Sonne weiter mit den Grünen um die Wette strahlt. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön